Dieser Blog ist unsichtbar!

Das es mit dem Gewinnspiel nicht geklappt hat, will ich euch meine Geschichte zu Final Fantasy nicht vorenthalten. Es ist eine sehr private Gesichte, daher bitte ich euch mit genügend Respekt zu reagieren.

 

Mein liebster Final Fantasy Teil ist FF XII. Der Grund ist schön und unschön zugleich. Als ich 8 Jahre alt war haben sich meine Eltern scheiden lassen. Meine Mutter zog mit meinen Bruder nach Kiel, mein Vater und ich blieben in Hannover. Alle zwei Wochen besuchten wir uns gegenseitig. Das waren lange Zugfahrten und das Wochenende daher immer nur kurz, aber es war besser als nichts. Ich hatte schließlich nur einen Bruder und eine Mutter.
Mein Bruder war zwei Jahre älter als ich und hatte bereits eine Playstation welche er natürlich mitnahm als er wegzog. Wenn er zu uns runterkam brachte er auch immer seine Playstation mit. An den regnerischen Wochenenden spielten wir dann zusammen immer auf seiner PS1. Und gerade hier im Norden regnet es doch öfters. Also kann man sich denken wie oft wir vor dem System hingen. Mal er, mal ich. Immer abwechselnd, wobei ich mehr spielen durfte. Er hatte ja die ganze Woche über die Playstation.
Eines Tages bekam er dann von meiner Mutter Final Fantasy XII geschenkt. Gott, was war ich neidisch das ich keine Playstation hatte. Ich hatte ja einen Game Boy Color, auch wenn ich darauf nicht wirklich gute Spiele hatte. Wobei Tabaluga doch ein ziemlich guter Zelda Klon war. Aber ich schweife ab.
Mein Bruder hat doch tatsächlich auf mich gewartet um das Spiel zu spielen. Er legte es laut eigenen Worten nicht mal ein. Wobei ich ihn dies bis heute nicht abkaufe. Dies ist aber eher unwichtig. Wichtig war nur das wir zusammen in die Welt auf dem Fernseher eintauchen konnten. Für was immer bessere Grafik? Die Grafik damals reichte für uns völlig aus um mitzufiebern. Es war pure Unterhaltung. Ich kann bis heute nicht sagen wie lange und wie oft wir es zusammen gespielt haben.
Er hat das Spiel allerdings ohne mich beendet hat, aber das war an sich egal. Hauptsachse zusammen in diese Welt abtauchen und vergessen wie bescheiden es damals für uns war. Es ist wohl eine der wenigen schönen Erinnerungen an diese Zeit.
Noch heute hat er seine Playstation im Wohnzimmer stehen. Seine Tochter ist zwar erst sieben, aber auch sie taucht jetzt schon in die Welt von Final Fatasy XII ab. Noch heute kriege ich von der Melodie Gänsehaut.

 

 

Na gut, ich habe es mir ausgedacht. Weder habe ich einen Bruder, noch haben sich meine Eltern scheiden lassen. Ich wollte nur ausprobieren wie gut ich eine erfundene Geschichte real wirken lassen kann images/smilies/m-wink.gif


Tags:


Bewertung: nervt

6 Kommentare

Refresh
Am 04 Mai um 16:40 Kazuo
tolle geschichte

aber es war ein PS2 game, wahrscheinlich hast du deswegen verloren images/smilies/SC06.png

Am 04 Mai um 18:01 RamsayBolton
Verdammt. Musste sie zweimal schreiben dank Absturz, wollte eigentlich Teil XI nehmen images/smilies/SC06.png

Am 04 Mai um 21:09 Avi
Ja das mit der PSX und dem PS2 FFXII hat mich auch stutzig gemacht. Noch dazu hast du nichts zum Spielinhalt geschrieben oder was dich daran fesselte, abgekoppelt an die tragische Geschichte mit deinem Bruder und der Scheidung.

Ich fand die Geschichte dennoch schön, ob nun erfunden oder nicht. images/smilies/m-grin01.gif

Am 05 Mai um 00:18 Zhang
images/smilies/m-eek.gif

Am 06 Mai um 10:02 Shini
wtf

Am 09 Mai um 13:39 Jayad200
war klar, das es ausgedacht ist.
so schlecht images/smilies/m-rofl3.gif

Kommentare neu laden

Beitrag melden

Du möchtest XXX melden? Schreibe bitte ein kurzes Statement mit der Begründung und klicke auf "melden".
Melden